StartseiteAnfahrtTermineTurniereMannschaftenDWZ / LinksChronik IChronik IIJugend und RaPoViererpokal und BlitzDiversesGalerie

Allgemein:

Startseite

Der Verein

Anfahrt

Impressum

Karneval 2017

Liebe Ratzen,

 

am letzten Donnerstag fand , irgendwie wie jedes Jahr,  das Karnevalsblitzturnier statt.  Sieger nach den vielen Schikanen, Sonderaufgaben und Sonderpunkten wurde Marc Sievert – Herzlichen Glückwunsch -.

 

Das „Stechen“ um das höhere Preisgeld konnte aber Uwe Tuschinski für sich entscheiden, der das  Glück hatte und den höheren Gewinn in Höhe von 11,11 € einstreichen konnte. Thomas kannst Du dies bitte bei der nächsten Steuerklärung berücksichtigen?  

 

Ich habe mir mal die Mühe gemacht, die Punktvergabe „wissenschaftlich“ zu analysieren.

 

Aufgefallen ist mir dabei, dass Marc und Andreas punktgleich aus dem Turnier gekommen sind. Den Ausschlag für den Turniersieg hat Marc nur der Tatsache zu verdanken, dass Andreas die Turnierleitung bestechen wollte und sein Startgeld von 1,11 € auf 1,20 € erhöht hat. Ratzen die das Startgeld passend hatten wurden dagegen mit einem Sonderpunkt belohnt. Übrigens das Bestechungsgeld habe ich 1:1 an den Vereinskassierer weitergeleitet. Ich bin gespannt, ob dies am Jahresende der Bilanz zu entnehmen ist.  Kurt, selber zahlen wäre besser gewesen.

 

Petra hat sich den „sportlichen“ Erfolg erschwert, indem sie großzügig Ihr Kostüm mit den anwesenden  Damen und dem Ratzokönig Walter Antz geteilt hat. Petra, in der Bibel steht Jesus teilte das Brot mit seinen Jüngern aber nicht das Kostüm mit seinen Mitstreitern.

 

 

Namen

 

Partien

Aufgaben

Kostüm

Startgeld

sonstige Sonder- punkte (*1)

1

Sievert, Marc

19,5

11,5

6

 

1

1

2

Probst, Andreas

18,5

11,5

6

 

1

 

3

Weck, Petra

18

9

5

3

 

1

4

Antz, Walter

18

9

5

1

1

2

5

Hahnen, Elke

16,5

9,5

5

1

6

Trommer, Klaus

14

9

3

1

1

 

7

Roswalka, Bernard

13

5

5

2

1

 

8

Bröker, Claudia

12

7

3

1

1

 

9

Weiß, Thomas

11

7

3

 

 

1

10

Ender, Kurt

10,5

4,5

3

3

 

 

11

Tuschinski, Uwe

8

5

2

 

1

 

12

Mirzaie, Kamran

5

3

1

 

 

1

13

Berke, Paul

1

 

 

 

 

1

*1 -Startnummer, Doppelpunkte, Schikanenvorschlag

 

…. Bekomme ich jetzt den Nobelpreis?

 

Auf ein neues nächstes Jahr…..

 

Düsseldorf Helau…..

Stephan

 

(Master of Schach-Ulk-Desaster)

Karnevalsblitz 2017

23.02.2017
Karnevalsblitz 2017


Am letzten Donnerstag fand , irgendwie wie jedes Jahr, das Karnevalsblitzturnier statt. Sieger nach den vielen Schikanen, Sonderaufgaben und Sonderpunkten wurde Marc Sievert – Herzlichen Glückwunsch -.

Das „Stechen“ um das höhere Preisgeld konnte aber Uwe Tuschinski für sich entscheiden, der das Glück hatte und den höheren Gewinn in Höhe von 11,11 € einstreichen konnte. Thomas kannst Du dies bitte bei der nächsten Steuerklärung berücksichtigen?

Ich habe mir mal die Mühe gemacht, die Punktvergabe „wissenschaftlich“ zu analysieren.

Aufgefallen ist mir dabei, Das Marc und Andreas punktgleich aus dem Turnier gekommen sind. Den Ausschlag für den Turniersieg hat Marc nur der Tatsache zu verdanken, dass Andreas die Turnierleitung bestechen wollte und sein Startgeld von 1,11 € auf 1,20 € erhöht hat. Ratzen,die das Startgeld passend hatten, wurden dagegen mit einem Sonderpunkt belohnt. Übrigens das Bestechungsgeld habe ich 1:1 an den Vereinskassierer weitergeleitet. Ich bin gespannt, ob dies am Jahresende der Bilanz zu entnehmen ist. Kurt, selber zahlen wäre besser gewesen.

Petra hat sich den „sportlichen“ Erfolg erschwert, indem sie großzügig Ihr Kostüm mit den anwesenden Damen und dem Ratzokönig Walter Antz geteilt hat. Petra, in der Bibel steht, Jesus teilte das Brot mit seinen Jüngern aber nicht das Kostüm mit seinen Mitstreitern.
Namen PartienAufgabenKostümStartgeldsonstige Sonder- punkte (*1)1Sievert, Marc19,511,56 112Probst, Andreas18,511,56 1 3Weck, Petra18953 14Antz, Walter18951125Hahnen, Elke16,59,551 16Trommer, Klaus149311 7Roswalka, Bernard135521 8Bröker, Claudia127311 9Weiß, Thomas1173 110Ender, Kurt10,54,533 11Tuschinski, Uwe852 1 12Mirzaie, Kamran531 113Berke, Paul1 1*1 -Startnummer, Doppelpunkte, Schikanenvorschlag

…. Bekomme ich jetzt den Nobelpreis?

Auf ein neues nächstes Jahr…..

Düsseldorf Helau…..
Stephan

(Master of Schach-Ulk-Desaster)

Niederrhein-Blitz-MM

21.01.2017
Niederrhein-Blitz-Mannschaftsmeisterschaft


Von 14:30 bis ca. 19:15 wurden 17 Runden gespielt.
Die Turnierorganisation war gut und lief reibungslos.
Auch am Turnierlokal gab es nichts zu meckern.

Klagen über zu lange Pausen zwischen den Partien (man will ja heut' noch fertig werden) wechselten sich ab mit Verzögerungen durch ausbleibende Ergebnismeldungen.

Sehr überzeugende Leistungen lieferten der Düsseldorfer SK 1, die Elberfelder SG 1 sowie Turm Krefeld ab. Gefühlt waren da aber auch NUR IMs unterwegs.

Mit unserer Platzierung ( 11. » s. Tabelle) sind wir im großen und ganzen zufrieden.

Am 4. Brett war die Gegnerschaft sehr durchwachsen. Entweder hieß es "Material einsammeln oder überrennen" oder es wurde halt mein Material eingesammelt und ich wurde überrannt. Nur bei etwa 2 von den 17 Partien hatte ich in etwa gleichstarke Gegner.

Die Verköstigung war so la la, so dass wir um 19:15 Uhr herum hungrig und müde nach Hause wollten und die Eingabe der Ergebnisse der letzten Runde sowie den angekündigten Stichkampf nicht mehr verfolgt haben.

Die Ergebnisse der Ratinger (aus 17)
Brett 1 Alexander Nent 5,5
Brett 2 Philipp Welzel 7
Brett 3 Ralf Gräber 8,5
Brett 4 Rafael Katz 8

Rafael
» Weitere Details

Inoffizielle RSK Blitz DWZ

BWZ_2017-1 RSK

BWZ_2017-1 RSK

Blitz-Wertungszahlen (inoffizielle Auswertung 13.01.2017)
Rangliste Ratinger Schachklub 1950
Rang Name Letzte Auswertung (KW) BWZ neu ausgewertete Turniere:
1. Preuschoff,Michael 02/2017 2185 12 Weihnachtsblitz
2. Liedtke,Dirk 52/2013 2168 1 STM Blitz
3. Nent, Alexander 25/2016 2063 1
4. Welzel,Philipp 51/2016 2053 7
5. Gatterer,Matthias 02/2017 2048 17
6. Schöwe, Patrick 51/2016 2042 1
7. Dinescu, Adrian 13/2015 2032 2
8. Katz,Rafael 51/2016 2029 11
9. Gräber, Ralf 02/2017 2021 8
10. Busch,Christian 25/2016 2010 12
11. Klengel, Michael 42/2015 2005 1
12. Springer,Ralf 02/2017 2000 12
13. Migdal,Benedikt 51/2016 1970 4
14. Probst, Andreas 02/2017 1936 7
15. Brandt, Thomas 13/2016 1898 2
16. Wiesebach, Wolfgang 13/2015 1886 1
17. Krüger,Norbert 14/2013 1885 1
18. Cinar, Erdal 02/2017 1868 3
19. Siemes, Robert 25/2016 1864 3
20. Meis,Carsten 51/2015 1852 4
21. Bobovnik,Michael 51/2016 1825 10
22. Chittka,Julius 03/2015 1822 2
23. Bröker,Clemens 02/2017 1808 16
24. Krause,Peter 02/2017 1800 15
25. Gerhards, Walter 13/2015 1746 1
26. Hols, Ludger 14/2013 1733 1
27. Rumpler,Horst-Dieter 01/2016 1729 12
28. Antz,Walter 02/2017 1720 14
29. Sievert, Marc 51/2016 1716 2
30. Elster,Ulrich 02/2017 1706 11
31. Eisner, Ernst 11/2014 1686 1
32. Offergeld, Martin 13/2016 1646 1
33. Weck,Petra 02/2017 1609 10
34. Weiß,Thomas 25/2016 1596 11
35. Ebert, Wolf 13/2016 1575 2
36. Lammers,Thorsten, Dr. 07/2014 1569 3
37. Ender, Kurt 02/2017 1513 3
38. Trommer,Klaus 51/2015 1465 3
39. Mirzaie, Kamran 51/2016 1423 1
40. Sievert, Gerda 51/2016 1420 2
41. Neufeind, Thomas 01/2016 1392 3
42. Tuschinski, Uwe 02/2017 1337 3
43. Schön, Stephan 42/2015 1332 1
44. Berke,Paul 13/2016 1219 4
45. Vogelmann, Alexander 51/2015 1139 1
46. Hardt, Vincent 42/2015 991 1
47. Scholderer,Eduard 52/2013 898 1

Blitzstadtmeisterschaft 2017

Fortschrittstabelle:  Stand nach der 11. Runde   (nach Rangliste)
Nr. Teilnehmer DWZ 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 Punkte Buchh SoBerg
1. Preuschoff  2147 14s1 4s1 2w1 6s1 8w1 7w1 11s1 5w1 3s0 10w½ 9s½ 9.0 71.0 57.25
2. Gatterer  2028 19w1 12s1 1s0 3w1 5s1 6w½ 4w1 8s½ 13s1 7w½ 10s1 8.5 68.0 49.75
3. Weclawski  1866 12w0 19s1 11w1 2s0 14w½ 13w1 6s1 4s1 1w1 8s1 5w½ 8.0 67.5 47.75
4. Springer  2094 10s1 1w0 9s1 8s1 6w½ 14w1 2s0 3w0 5s1 13w1 7s1 7.5 72.5 43.75
5. Arndt  1941 7s1 11s1 6w0 12s1 2w0 9w1 10s1 1s0 4w0 16w1 3s½ 6.5 72.0 36.50
6. Cinar  1883 18w1 9s1 5s1 1w0 4s½ 2s½ 3w0 16w1 7s0 15w½ 17s1 6.5 67.0 33.50
7. Gräber  2117 5w0 15s1 8w0 18s1 11w1 1s0 9w½ 14s1 6w1 2s½ 4w0 6.0 68.0 31.75
8. Probst  2105 13s½ 20w1 7s1 4w0 1s0 10w½ 14s1 2w½ 11s1 3w0 15s½ 6.0 67.0 30.25
9. Antz  1626 16s1 6w0 4w0 17s1 12w1 5s0 7s½ 13w0 19w1 18s1 1w½ 6.0 59.0 25.50
10. Bröker, Cle  2004 4w0 14w½ 20s1 11s0 16w1 8s½ 5w0 15s1 12w1 1s½ 2w0 5.5 64.0 26.00
11. Balzer  2099 15s1 5w0 3s0 10w1 7s0 17w1 1w0 20s1 8w0 19s1 16s½ 5.5 57.5 20.00
12. Krause  1786 3s1 2w0 13s1 5w0 9s0 16w½ 15s0 17w1 10s0 20w1 18w1 5.5 57.0 23.50
13. Skoerys, F  1663 8w½ 17s1 12w0 14s0 18w1 3s0 19w1 9s1 2w0 4s0 20w1 5.5 56.5 19.00
14. Autiero  1773 1w0 10s½ 18w1 13w1 3s½ 4s0 8w0 7w0 20s1 17s0 19w1 5.0 57.5 18.25
15. Skoerys, M  1775 11w0 7w0 16s0 20w1 17s0 19s1 12w1 10w0 18s1 6s½ 8w½ 5.0 49.0 17.75
16. Elster  1759 9w0 18s0 15w1 19w1 10s0 12s½ 20w1 6s0 17w0 5s0 11w½ 4.0 50.5 14.00
17. Weck  1534 20s½ 13w0 19s0 9w0 15w1 11s0 18w½ 12s0 16s1 14w1 6w0 4.0 49.0 16.00
18. Bröker, Cla  1659 6s0 16w1 14s0 7w0 13s0 20w0 17s½ 19s1 15w0 9w0 12s0 2.5 51.0 8.00
19. Tuschinski  1293 2s0 3w0 17w1 16s0 20s1 15w0 13s0 18w0 9s0 11w0 14s0 2.0 55.5 5.50
20. Ender  1578 17w½ 8s0 10w0 15s0 19w0 18s1 16s0 11w0 14w0 12s0 13s0 1.5 50.5 4.50

Weihnachtsblitz 2016

Weihnachtsblitz 2016

Kreuztabelle im Schweizer-System nach der 13. Runde
Nr. Teilnehmer TWZ 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 Punkte PktSum
1. Preuschoff, Micha 2138 ** 1 1 1 1 1 1 1 1 1   1 1 1     1       13.0 91.0
2. Nohr, Jonas 2050 0 ** 1 0 1 1 ½ 1 1 1 1 1 1   1           10.5 69.0
3. Schöwe, Patrick 1900 0 0 ** 1 ½ 1 ½ 1 1 1 1   1 1   1         10.0 70.0
4. Probst, Andreas 1902 0 1 0 ** 1 1 1 0 0       1 1 1   1   1   9.0 65.0
5. Welzel, Philipp 2067 0 0 ½ 0 ** 0 1 1 1 1   1 1         1 1   8.5 55.5
6. Migdal, Benedikt 1949 0 0 0 0 1 ** 1 ½ 1   1     1     1 1 1   8.5 54.5
7. Gatterer, Matthia 2039 0 ½ ½ 0 0 0 ** 1   1 1       1 1 1     1 8.0 53.5
8. Katz, Rafael 2054 0 0 0 1 0 ½ 0 **     1       1 1   1 1 1 7.5 50.5
9. Krause, Peter 1825 0 0 0 1 0 0     ** 0   ½ 1     1   1 1 1 6.5 45.0
10. Elster, Ulli 1733 0 0 0   0   0   1 ** 0 1   1 ½ 1 1     1 6.5 44.0
11. Gräber, Ralf 2138   0 0     0 0 0   1 ** ½ 0   1 1   1 1 1 6.5 42.5
12. Weck, Petra 1577 0 0     0       ½ 0 ½ ** 0 1   1 1 ½ 1 1 6.5 40.5
13. Bobovnik, Michael 1847 0 0 0 0 0       0   1 1 ** 0 1   1 1   1 6.0 48.0
14. Sievert, Gerda 1343 0   0 0   0       0   0 1 ** 1 ½ ½ 1 1 0 5.0 38.5
15. Sievert, Marc 1762   0   0     0 0   ½ 0   0 0 ** 0 1 1 1 1 4.5 37.0
16. Ender, Kurt 1500     0       0 0 0 0 0 0   ½ 1 ** 1 1 0 1 4.5 35.5
17. Mirzaie, Kamran 1400 0     0   0 0     0   0 0 ½ 0 0 ** 1 1 1 3.5 30.0
18. Bröker, Claudia 1500         0 0   0 0   0 ½ 0 0 0 0 0 ** 1 1 2.5 22.0
19. Mayerhöfer, Jürge 1700       0 0 0   0 0   0 0   0 0 1 0 0 ** 1 2.0 13.0
20. Tuschinski, Uwe 1332             0 0 0 0 0 0 0 1 0 0 0 0 0 ** 1.0 5.0

Weihnachtsblitz 2016

22.12.2016
Weihnachtsblitzturnier 2016

Das diesjährige Weinachtsblitzturnier wa qualitativ und quantitativ sehr stark besetzt. 7 Spieler der ersten beiden Mannschaften, 3 Damen und 10 weitere hoffnungsvolle Blitzer traten in 13 Runden gegeneinander an.

Der Sieg des Turiers gehörte jedoch unangefochten Michael Preuschoff. Er gewann alle 13 Partien. Herzlichen Glückwunsch!!

Auf den nächsten Plätzen folgten (Reihenfolge ohne Gewähr) Jonas Nohr, Patrick Schöwe, Andreas Probst und Benedikt Migdal.

Selbst Abonnementsieger wie Ralf Gräber und Matthias Gatterer fanden sich diesmal nur im Mittelfeld wieder.

Das genaue Endergebnis gibt es erst nach Weihnachten, weil es zur Zeit im Vereinsraum ruht.

Frohe Weihnachten!!

Viererpokal 2016/17



05.01.2017

Viererpokal Halbfinale Bezirk
Ratinger SK II - Düsseldorfer SK II 1:3

Gräber – von Bünau remis
Springer – Berndt 0-1
Cinar, Erdal – Herzum remis
Elster – Zimmermann 0-1

Etwas unglücklich, aber nicht unverdient unterlag Ratingen II der 2. Mannschaft des DSK.

Die Weißpartien sahen zunächst sehr gut aus. Erdals Gegner spielte das Wolgagambit sehr schlecht, Erdal erhielt eine absolut überwältigende Position. Leider fand er nicht die genauesten Züge und der Gegner war fast auf dem Weg zum Ausgleich. Den lies Erdal dann aber doch nicht zu und konnte lange zäh um den Sieg ringen. Letztlich hielt der Gegner aber Stand und erreichte ein Remis.

Ralf S. an Brett 2 hatte mit Weiß nicht allzu viel herausgeholt, hatte dann Glück, dass der Gegner einen schweren Fehler beging. Dabei hatte der Gegner seinerseits leider fast noch mehr Glück: Ralf hatte eine Dame gegen den Turm gewonnen, aber es gab Drohungen gegen seinen König und seinen erzwungenermaßen blöd im Eck platzierten Springer (sonst hätte er die Dame nicht gewonnen). Ralf entschied sich dann, die Dame zurück zu geben, um seiner Probleme Herr zu werden. Allerdings erreichte er so nur ein Endspiel mit Minusbauern, das er zwar zäh aber letztlich erfolglos verteidigte. Aus praktischer Sicht besser wäre es wohl gewesen, seinen König der Gefahr auszusetzen und zu sehen, ob der Gegner wirklich genug der völlig unverdienten Kompensation für das Material hat. Bei knapper Bedenkzeit aber natürlich eine sehr schwierige Abwägung.

Uli an Brett vier spielte eine von der Anlage gar nicht schlechte Partie. Es sah gar nicht schlecht aus, aber dann verlor er taktisch, seine Grundreihe war schwach, was der Gegner kräftig ausnutzen konnte.

Ich selber (Ralf G.) spielte mit Schwarz solide, etwas uninspiriert und etwas zu wenig ambitioniert -und konnte das Remisangebot des Gegners nicht guten Gewissens ablehnen. Ich dachte längere Zeit, dieses Remis würde ausreichen, hatte aber klar versäumt, einen Plan B verfügbar zu haben, falls sich das Blatt wenden würde. Genau dies ist aber geschehen und so hatte ich, als es dann notwendig war, keine vernünftigen Optionen, Gewinnversuche zu unternehmen. Also akzeptierte ich das Remis, um unsere Chancen nicht noch weiter zu schmälern. Eher der Gegner hätte am Ende weiter spielen können, aber viel war nicht los.

Insgesamt letztlich schade - eigentlich jeder hätte mehr erreichen können. Aber so wie wir gespielt haben, hat mit dem DSK die bessere Mannschaft gewonnen. Der DSK hat die sich bietenden Chancen an jedem Brett konsequent und kompetent zu nutzen verstanden.




09.12.2016

Ratinger SK II – Oberbilk I 2,5-1,5
Probst - Mühlenhaus 0:1
Liedtke - Hecker 1:0
Krüger - Ackermann remis
Bröker - Iov 1:0


Ratingen II hat das Halbfinale erreicht. In einem spannenden Duell konnten sich die Ratinger knapp gegen Oberbilk I durchsetzen. Der Verbandsligist hatte seine ersten vier Bretter mit einem DWZ-Schnitt von 2000 aufgeboten und machte uns das Leben schwer.

Alle Partien waren hart umkämpft. Norbert hatte leichten Vorteil erreicht, aber nach einem Durchbruch um das Läuferpaar in Geltung zu bringen, kam es zum Generalabtausch und zu einer völligen Remisstellung. Die anderen Partien gingen über die Zeitkontrolle.

Dirk hatte irgendwann eine überlegene Stellung erspielt und eine Figur gewonnen und brachte Ratingen in Führung. Da Andreas an Brett 1 gegen Sven Mühlenhaus aber unter starkem Druck stand und sehr wenig Zeit hatte, stand der Kampf dennoch auf Messers Schneide. Clemens an Brett 4 hatte zwar einen Bauern gewonnen, aber sein Turm wurde auf h1 eingesperrt.

Nachdem Andreas schließlich verloren hatte, lag Ratingen nach Berliner Wertung zurück. Bei einem Remis von Clemens wäre der Kampf somit verloren gewesen. Mit Bauernopfern gelang es Clemens aber seine Figuren zu aktivieren und in einem packenden Zeitnotkrimi die Partie für sich zu entscheiden und damit den 2,5 Sieg klar zu machen.


Anmerkung des Webmasters: Mit Dirk Liedtke, Norbert Krüger und Clemens Bröker haben sich die Mannschaftsführer der ersten, zweiten und dritten Mannschaft zu dieser gemeinsamen Kraftanstrengung vereinigt!



03.11.2016

Ratinger SK II - DSK III : 4-0

Probst - Reinartz 1-0
Krüger - Piekorz 1-0
Gatterer Koziolek + -
Brosig- Huzenberh 1-0

Nach dem Ausscheiden der Ersten ist nur noch die 2. Mannschaft im Viererpopkal vertreten. Sie erledigte, wie schon in Runde 1, ihre Aufgabe auch in der 2. Runde mit einem 4-0-Sieg. Und das gegen DSK III, die immerhin mit einem DWZ-Schnitt von fast 2000 antraten.

Nachdem der Gegnerr von Matthias zwar erschien, aber wegen Unwohlsein aufgab, und Neuzugang Boris Brosig nach einem taktischen Übersehen des Gegners rasch gewann, stand es schon nach kurzer Zeit 2-.0 für uns. Norbert hatte auch in einer scharfen Partie mit entgegengesetzten Rochaden bald deutliche Vorteile, nur Andreas stand recht kritisch.
Norbert gewann dann auch überzeugend und Andreas verteidigte sich wie gewohnt zäh gegen alle Gewinnversuche des Gegners, bis dieser am Ende patzte und Andreas sogar noch gewann.
Damit steht Ratingen II im Viertelfinale.


27.09.16
SV Oberbilk III– RSK II
0:4

Ein zu erwartendes Ergebnis nach holprigem Verlauf. Es begann mit Verspätung, da der gegnerische MF noch einiges an Überzeugungsarbeit leisten musste, um mit kompletter Mannschaft anzutreten. Weiter waren die „andere“ Farbverteilung im 4er-Pokal einem Mitspieler nur über mehrere Sprachgrenzen hinweg zu vermitteln. Dies zeigte Wirkung bei der Konzentration und gegen einen nominell klar unterlegenen Gegner sah es gegen 22.15 Uhr mehr nach einem 2:2 aus. Br.4 (Jürgen) dachte ernsthaft über das Remis-Angebot seines Gegners nach. Br.3 (Ich) stand nicht nur in höherem Sinne auf Verlust. Br.2 (Matthias) quälte sich durch ein L-Endspiel. Br.1 (Carsten)kämpfte in optisch bessere Stellung vor allem mit seinem Gegenüber. Kurz – es wurde nichts mit Champions-League 2. Halbzeit. Dann die Wende. Nachdem ich mich in ein Doppel-Turmendspiel gerettet hatte, bekam mein Freibauer „Flügel“ (0:1) Jürgen mit Mehrfigur plus X (0:2) Matthias´ Gegner war nicht zäh genug (0:3). Aus einem anderen Holz geschnitzt war allerdings der Gegner von Carsten der bis 23:15 Uhr zum Matt weiterspielte (0:4) Nun denn …



Bezirks-Blitz-MM 2016

05.11.2016
RSK gewinnt die Bezirks-Blitz-Mannschaftsmeisterschaft


Der Ratinger SK gewinnt die Bezirks-Blitz-Mannschaftsmeisterschaft und qualifiziert sich damit für die Verbandsmeisterschaft.

In einem kleinen Feld mit 5 teilnehmenden Mannschaften blieb der RSK mit 5 Mannschaftssiegen und 3 Mannschaftsunentschieden (2 Mal gegen den DSK 1 und 1 Mal gegen den DSV) ungeschlagen.

Einzelergebnisse:

(Brett 1) Alexander Nent: 4,5 Punkte aus 8 Partien
(Brett 2) Philipp Welzel: 5 Punkte aus 8 Partien
(Brett 3) Matthias Gatterer: 8 Punkte aus 8 Partien
(Brett 4) Michael Bobovnik: 5,5 Punkte aus 8 Partien

















.....

Handicap-Turnier 2016

13.10.2016
Handicap-Turnier 2016

Stichkampf Dr. Gräber - Preuschoff 2:0

Endstand
1./2. Michael Preuschoff 8,5 (8,5 + 0 Bonus)
Ralf Gräber

3. Boris Brosig 7 (7+0)

4. Stefan Niewolik 5 (3+2)

5. Thomas Weiss 4 (2+2)

6. Stephan Schön 4 (1+3)
























...

Schnellschach RSK

VM 2016

Fortschrittstabelle:  Stand nach der 5. Runde   (nach Rangliste)
Nr. Teilnehmer ELO NWZ 1 2 3 4 5 Punkte PktSum Buchh
1. Gräber, Ralf   2117 9s1 4w½ 5s1 2w1 3s½ 4.0 12.5 16.0
2. Probst, Andreas   2111 12w1 8s1 6w1 1s0 4w½ 3.5 12.5 14.5
3. Gatterer, Matthia   2028 13s1 5w½ 4s½ 9w1 1w½ 3.5 11.0 14.0
4. Bröker, Clemens   2026 14w1 1s½ 3w½ 6s1 2s½ 3.5 11.0 14.0
5. Welzel, Philip   2141 11w1 3s½ 1w0 7s1 8w1 3.5 10.0 14.5
6. Krause, Peter   1808 7w1 11s1 2s0 4w0 10s1 3.0 10.0 14.0
7. Preuschoff, Micha   2153 6s0 13w1 10s1 5w0 9s1 3.0 8.0 11.5
8. Antz, Walter   1637 10s1 2w0 9s0 12w1 5s0 2.0 7.0 13.0
9. Ender, Kurt   1582 1w0 14s1 8w1 3s0 7w0 2.0 7.0 12.5
10. Meis, Carsten   1981 8w0 12s1 7w0 11s1 6w0 2.0 6.0 12.0
11. Ebert, Wolf   1661 5s0 6w0 13s1 10w0 14s1 2.0 4.0 9.5
12. Weck, Petra   1559 2s0 10w0 14s1 8s0 13w1 2.0 4.0 8.5
13. Weiß, Thomas   1520 3w0 7s0 11w0 14w1 12s0 1.0 2.0 10.5
14. Roswalka, Bernhar   1518 4s0 9w0 12w0 13s0 11w0 0.0 0.0 10.5

***********************************************








************************************************

Blitz_DWZ_Juni_2016

BlitzWZ_RSK

BlitzWZ_RSK

Blitz-Wertungszahlen (inoffizielle Auswertung 28.06.2016)
Rangliste Ratinger Schachklub 1950
Rang Name Letzte Auswertung (KW) BWZ ausgewertete Turniere 2016:
1. Liedtke,Dirk 52/2013 2168 1 STM Blitz
2. Preuschoff,Michael 13/2016 2138 10 NSV Blitz Mannschaft
3. Gräber, Ralf 25/2016 2138 6 Osterblitz
4. Welzel,Philipp 25/2016 2067 6 VM Blitz
5. Katz,Rafael 03/2016 2054 10 Bezirksblitz-Einzel
6. Gatterer,Matthias 25/2016 2039 15
7. Dinescu, Adrian 13/2015 2032 2
8. Busch,Christian 25/2016 2010 12
9. Klengel, Michael 42/2015 2005 1
10. Baj,Michael 25/2016 1990 6
11. Springer,Ralf 01/2016 1988 8
12. Migdal,Benedikt 01/2016 1949 3
13. Probst, Andreas 25/2016 1902 5
14. Brandt, Thomas 13/2016 1898 2
15. Wiesebach, Wolfgang 13/2015 1886 1
16. Krüger,Norbert 14/2013 1885 1
16. Siemes, Robert 25/2016 1864 3
18. Meis,Carsten 51/2015 1852 4
19. Bobovnik,Michael 25/2016 1847 9
20. Cinar, Erdal 01/2016 1842 2
21. Krause,Peter 25/2016 1825 13
22. Chittka,Julius 03/2015 1822 2
23. Bröker,Clemens 25/2016 1783 15
24. Sievert, Marc 12/2014 1762 1
25. Gerhards, Walter 13/2015 1746 1
26. Elster,Ulrich 01/2016 1733 9
27. Hols, Ludger 14/2013 1733 1
28. Rumpler,Horst-Dieter 01/2016 1729 12
29. Eisner, Ernst 11/2014 1686 1
30. Antz,Walter 13/2016 1678 13
31. Offergeld, Martin 13/2016 1646 1
32. Weiß,Thomas 25/2016 1596 11
33. Skoerys, Michael 03/2015 1590 2
34. Held,Bernd 52/2013 1589 2
35. Weck,Petra 25/2016 1577 8
36. Ebert, Wolf 13/2016 1575 2
37. Lammers,Thorsten, Dr. 07/2014 1569 3
38. Ender, Kurt 13/2016 1563 1
39. Trommer,Klaus 51/2015 1465 3
40. Neufeind, Thomas 01/2016 1392 3
41. Sievert, Gerda 51/2015 1343 1
42. Schön, Stephan 42/2015 1332 1
43. Tuschinski, Uwe 51/2015 1332 1
44. Berke,Paul 13/2016 1219 4
45. Vogelmann, Alexander 51/2015 1139 1
46. Hardt, Vincent 42/2015 991 1
47. Scholderer,Eduard 52/2013 898 1

Bezirksblitz-Einzelmeisterschaft 2016

Ralf Gräber wird Zweiter bei der Bezirksblitzeinzelmeisterschaft 2016

Aber auch die anderen Ratinger Teilnehmer schnitten weitgehend gut ab. Unter den ersten acht waren sechs Ratinger (inkl. Neuzugang Nent).

Blitz Bez EM 2016

__________________________________________________________________

Blitz-Einzelmeisterschaft: Turnierverlauf
Rangliste: Stand nach der 15. Runde
Nr. Teilnehmer DWZ 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 Punkte SoBerg
1. IM Lars Stark 2339
** ½ 1 1 1 1 ½ 1 1 1 ½ 1 1 1 1 1 13.5 92.50
2. FM Ralf Gräber 2125
½ ** 1 1 ½ 1 1 1 1 1 ½ 1 ½ 1 1 1 13.0 89.75
3.

FM Sven Mühlenhaus

2207
0 0 ** 0 ½ ½ 1 1 1 ½ 1 1 1 1 1 1 10.5 61.00
4. Alexander Nent
2117
0 0 1 ** ½ ½ ½ 0 0 1 1 1 1 1 1 1 9.5 56.25
5. Matthias Gatterer 2028
0 ½ ½ ½ ** 1 ½ 0 ½ 1 ½ 1 ½ ½ 1 1 9.0 57.75
6. Andreas Probst 2108
0 0 ½ ½ 0 ** 0 1 1 1 1 0 1 1 1 1 9.0 51.00
7. Philipp Welzel
2153
½ 0 0 ½ ½ 1 ** 0 ½ 1 ½ ½ ½ 1 1 1 8.5 52.00
8. Michael Baj
2032
0 0 0 1 1 0 1 ** 0 1 0 ½ 1 0 1 1 7.5 46.00
9. Tilman Schülke
1914
0 0 0 1 ½ 0 ½ 1 ** 0 ½ 0 1 ½ 1 1 7.0 40.00
10. Christian Busch
2120
0 0 ½ 0 0 0 0 0 1 ** 1 1 1 ½ 1 1 7.0 35.75
11. Frank Hammes 1935
½ ½ 0 0 ½ 0 ½ 1 ½ 0 ** 1 0 1 0 1 6.5 44.00
12. Jan Werner 2007
0 0 0 0 0 1 ½ ½ 1 0 0 ** 0 1 1 1 6.0 31.50
13. Robert Wabra 1853
0 ½ 0 0 ½ 0 ½ 0 0 0 1 1 ** ½ ½ 1 5.5 32.00
14. Peter Krause 1822
0 0 0 0 ½ 0 0 1 ½ ½ 0 0 ½ ** 1 0 4.0 24.25
15. Robert Siemes 2039
0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 1 0 ½ 0 ** 1 2.5 10.25
16. Günther Klas
1446
0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 1 0 ** 1.0 4.00

...














Blitz VM 2016


Matthias Gatterer holte sich zum viertenmal den Titel des Blitz-Vereinsmeisters !

Hier der Endstand :

Rangliste:  Stand nach der 5. Runde im 2. Durchgang 
Rang TNr Teilnehmer Attr TWZ G S R V Punkte SoBer Siege
1. 1. Gatterer, Matthias     10 7 3 0 8.5 32.50 7
2. 5. Bobovnik, Michael     10 6 2 2 7.0 27.50 6
3. 2. Krause, Peter     10 6 2 2 7.0 25.50 6
4. 3. Weiß, Thomas     10 3 0 7 3.0 11.50 3
5. 4. Weck, Petra     10 3 0 7 3.0 6.00 3
6. 6. Bröker, Clemens     10 1 1 8 1.5 6.50 1

...

.




















.

Schmitter-Gedenkturnier 2016

Ratinger Spieler erfolgreich beim Willy-Schmitter-Turnier
des Düsseldorfer Traditionsvereins Schewe Torm


Bei dem zum 24. und wahrscheinlich vorletzten Male ausgetragenen Willy-Schmitter-Gedenkturnier des Traditionsvereins Schewe Torm traten 102 Spieler/innen des Schachbezirks und befreundeter Vereine an.

Die Ratinger Teilnehmer waren recht erfolgreich. Drei Ratinger Spieler belegten die Plätze 2-4 hinter dem Titelverteidiger Mykita Volkov.

Zweiter wurde Christian Busch (7,5) vor Philipp Welzel und mit Michael Baj mit je 7 Punkten.

Auch Clemens Bröker und Robert Siemes mit je 6 Punkten sowie Peter Krause mit 5,5 belegten jeweils noch die Plätze 14, 17 und 24. (von 102)


Ausrichtung und Organisation des Turniers inkl. der traditionellen Erbsensuppe waren wieder hervorragend. Die Information, dass das beliebte Turnier im kommenden Jahr mit der 25. Austragung endgültig beendet sein soll, erfüllte alle teilnehmenden Spielerinnen und Spieler mit einer gewissen Wehmut.

Auf jeden Fall vielen Dank an die Familie Schmitter für das langjährige Sponsoring, der Familie Hülsberg für die Bewirtung und Herrn Schwerdtfeger für den professionellen Turnierablauf

Vielleicht findet sich ja doch ab 2018 ein neuer Sponsor, der diese bewährte Düsseldorfer Tradition aufrecht erhalten kann.

Für Statistiker: » (Endstand 1-25)











.....

Viererpokal 15/16

17.04.2016
Viererpokal gegen Oberhausener SV 1:3

Die Auslosung der ersten Runde ließ wenig Gutes erahnen.
Leider erwischten die Ratinger Spieler direkt die favorisierte Mannschaft des Oberhausener SV (NRW-Oberliga) mit 3 Fidemeistern.
Dem Spielverlauf nach hatte Ratingen nie eine realistische Chance aufs Weiterkommen.
Christian Busch an Brett 1 hatte einen schweren Stand gegen FM Becker. Christian hätte an 2-3 Stellen besser abwickeln können, blieb dann aber gegen den gegnerischen Angriff ohne Abwehrmöglichkeit.
Somit war der Kampf vorentschieden, da die anderen Ratinger Spieler maximal ausgeglichen standen.
Ralf Gräber verlor sogar noch seine ungefähr ausgeglichene Position.

Einzelergebnisse:

SK Ratingen - Oberhausener SC 1:3

1. Busch, Christian - FM Becker 0:1
2. Liedtke, Dirk - FM Kaufeld 1/2
3. FM Gräber, Ralf - FM Kummerow 0:1
4. Probst, Andreas - Nissen 1/2




16./17.04.2016

Vorrunde im NRW-4er-Pokal in Ratingen


Ratinger SK

SG Höntrop

Oberhausener SV

SG Meiderich / Ruhrort
Der Modus sieht vor, dass am Samstag das Halbfinale stattfindet. Am Sonntag spielen dann die Sieger um den Einzug in die nächste Runde.
Leicht favorisiert ist der, eine Liga höher spielende OSV 1887 (theoretisch mit Vlastimil Hort am 1.Brett) J.

Gäste sind herzlich willkommen!




12.02.2016
Endspiel Viererpokal


DSV I - RSK II 2,5:1,5

Wilczek - Busch remis
Eltsin - Liedtke 1:0
Juziak - Cinar remis
Hammes - Siemes remis


Beide Manschaften sind für den Viererpokal auf Niederrheinebene qualifiziert!



Viererpokal am 11.12.2015

A
m gestrigen Abend erreichte der RSK mit einem 3,5 Erfolg das Halbfinale des Bezirkspokals.

Hilden II - RSK II 0,5:3,5

9 Westermann, Walter - 5 Busch, Christian 0:1
10 Heyn, Peter - 23 Cinar, Erdal 0:1
11 Leonavicus, Roland - 30 Elster, Ulrich 0:1
12 Kopowski, Jürgen - 32 Deschner, Jürgen remis

Gratulation und Dank an allen Akteuren, die den Erfolg ermöglicht haben.

Weiter im Halbfinale vertreten sind die Mannschaften von SF Gerresheim (2,5 gegen DSK1), DSV1 (3:1 gegen Hilden1) und DSK2 .




Viererpokal am 05.11.2015

RSK I - DSV I 2:2 (Blitzstechen 2,5:5,5)

Dr. Gräber - Wilczek remis (0:2)
Gatterer - Juziak remis (1,5:0,5)
Schöwe - Hammes remis (0,5:1,5)
Krüger - Schülke remis (0,5:1,5)


… das ging daneben. Nach frühen Remis-Entscheidungen war gegen das bekanntermaßen starke Blitz-Quartett des DSV Endstation in der 2.Runde.

Aber wir haben ja noch ein zweites Eisen im Feuer J - und man sieht sich immer 2mal ….
Ausgeschieden sind eigentlich nur Rang Nr.1-4 und die bisher eingesetzten Spieler. L
Morgen ist Auslosung.





Bericht zum 4er-Pokal vom 25.09.15

DSK4 – RSK1 1,5:2,5
DSK7 – RSK2 1:3

Sensation abgewendet!
Das war knapp für RSK1. Schon die Aufstellung des Gegners (DWZ 2055) am 4.Brett lies vermuten, dass das kein Selbstläufer werden würde.
Dabei fing es optimal an. Schon nach wenigen Zügen gewann ich (Brett3) kompensationslos eine Figur. Danach verhielt ich mich allerdings zu passiv,
sodass noch einige Klippen umschifft werden mussten, was aber langfristig ausreichte. Zwischenzeitlich hatte Carsten (Brett 2), durch eine Erkältung
gehandicapt, das Remisangebot seines Gegners, auch im Hinblick auf den sich anbahnenden Sieg an Brett 3, angenommen.
Kritisch gestaltete sich die Situation währenddessen an Brett 1 (Ralf) und 4 (Wolfgang). Hier versuchte Wolfgang mit 2 Türmen plus Läufer gegen Dame und Turm
in geschlossener Stellung eine Festung zu bauen und Ralf sah sich schon verpflichtet durch „einzige Züge“ mit Qualität weniger den Gegner mit seinem Freibauer
zu quälen. Mit zähem Spiel drehte er die Partie und gewann letztendlich nachdem sein Gegner sogar sein Remisangebot abgelehnt hatte.
Das war der Durchbruch auch wenn letztendlich die Festung am 4.Brett gestürmt wurde.

RSK2 machte es da weniger spannend. Nach schnellen Siegen von Martin (4) und Ulli (2) war der DWZ-mäßig klar unterlegene Gegner fällig.
Jürgen (3) machte mit seinem Remis den Deckel drauf und Michael (1) gewann ein klar überlegenes Endspiel dann um 23.30 Uhr

Allen Teilnehmern auch die, die aus verschiedenen Gründen den Termin absagten, mein Dank für die Bereitschaft zu spielen.
Beide Mannschaften sind in der nächsten Runde.

Die Einzelergebnisse findet ihr hier: https://nrw.svw.info/ergebnisse/show/2015/1343/

------------------------------------------

Osterblitz 2016

Osterblitz RSK 2016

Rangliste: Stand nach der 11. Runde 
Nr. Teilnehmer TWZ 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 Punkte SoBerg
1. Preuschoff 2125 ** ½ 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 10.5 50.75
2. Gräber 2068 ½ ** 1 1 1 1 1 0 1 1 1 1 9.5 46.75
3. Brandt 1877 0 0 ** 1 1 ½ 1 1 1 1 1 1 8.5 34.75
4. Hahnen 1750 0 0 0 ** 1 1 1 1 0 1 1 1 7.0 26.50
5. Probst 1946 0 0 0 0 ** 0 1 1 1 1 1 1 6.0 19.00
6. Antz 1664 0 0 ½ 0 1 ** 0 1 1 0 1 1 5.5 21.75
7. Ebert 1530 0 0 0 0 0 1 ** 1 1 1 0 1 5.0 17.50
8. Offergeld 1650 0 1 0 0 0 0 0 ** ½ 1 1 1 4.5 17.00
9. Weck 1532 0 0 0 1 0 0 0 ½ ** ½ 1 1 4.0 13.50
10. Ender 1600 0 0 0 0 0 1 0 0 ½ ** 0 1 2.5 8.50
11. Weiß 1637 0 0 0 0 0 0 1 0 0 1 ** 0 2.0 7.50
12. Berke 1207 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 1 ** 1.0 2.00

Osterblitzturnier 2015

Chef des Osterblitzturniers

.... Stiftung von Cafe Feit ... Tabelle folgt

Blitz-WZ-2016

BWZ_RSK_2016

BWZ_RSK_2016

Blitz-Wertungszahlen (inoffizielle Auswertung 30.01.2016)
Rangliste Ratinger Schachklub 1950
Rang Name Letzte Auswertung (KW) BWZ ausgewertete Turniere 2016:
1. Liedtke,Dirk 52/2013 2168 1 STM Blitz
2. Preuschoff,Michael 01/2016 2125 9 NSV Blitz Mannschaft
3. Welzel,Philipp 02/2014 2083 5
4. Gräber, Ralf 03/2016 2068 4
5. Katz,Rafael 03/2016 2054 10
6. Busch,Christian 03/2016 2036 11
7. Dinescu, Adrian 13/2015 2032 2
8. Gatterer,Matthias 03/2016 2021 13
9. Klengel, Michael 42/2015 2005 1
10. Baj,Michael 24/2015 1992 5
11. Springer,Ralf 01/2016 1988 8
12. Migdal,Benedikt 01/2016 1949 3
13. Probst, Andreas 01/2016 1946 4
14. Siemes, Robert 51/2015 1937 1
15. Bröker,Clemens 03/2016 1888 14
16. Wiesebach, Wolfgang 13/2015 1886 1
16. Krüger,Norbert 14/2013 1885 1
18. Brandt, Thomas 13/2015 1877 1
19. Meis,Carsten 51/2015 1852 4
20. Cinar, Erdal 01/2016 1842 2
21. Bobovnik,Michael 01/2016 1841 8
22. Chittka,Julius 03/2015 1822 2
23. Krause,Peter 51/2015 1804 11
24. Sievert, Marc 12/2014 1762 1
25. Gerhards, Walter 13/2015 1746 1
26. Elster,Ulrich 01/2016 1733 9
27. Hols, Ludger 14/2013 1733 1
28. Rumpler,Horst-Dieter 01/2016 1729 12
29. Eisner, Ernst 11/2014 1686 1
30. Antz,Walter 51/2015 1664 12
31. Weiß,Thomas 01/2016 1637 9
32. Skoerys, Michael 03/2015 1590 2
33. Held,Bernd 52/2013 1589 2
34. Lammers,Thorsten, Dr. 07/2014 1569 3
35. Weck,Petra 51/2015 1532 6
36. Ebert, Wolf 01/2016 1530 1
37. Trommer,Klaus 51/2015 1465 3
38. Neufeind, Thomas 01/2016 1392 3
39. Sievert, Gerda 51/2015 1343 1
40. Schön, Stephan 42/2015 1332 1
41. Tuschinski, Uwe 51/2015 1332 1
42. Berke,Paul 42/2015 1207 3
43. Vogelmann, Alexander 51/2015 1139 1
44. Hardt, Vincent 42/2015 991 1
45. Scholderer,Eduard 52/2013 898 1

Verbandsblitzmannschaftsmeisterschaft 2016



Der Ratinger SK erreichte bei der heute ausgetragenen Verbands-Blitz-Mannschaftsmeisterschaft Platz 9 von 19 Mannschaften mit insgesamt 10 Mannschaftssiegen, 1 Unentschieden und 7 Niederlagen.

Hervorzuheben sind der starke Start (3 Siege aus den ersten 4 Begegnungen) und Endspurt (3 Siege aus den letzten 3 Begegnungen).

Es spielten

(Brett 1) Matthias Gatterer: 8 Punkte aus 18 Partien
(Brett 2) Rafael Katz: 9,5 Punkte aus 18 Partien
(Brett 3) Ralf Gräber: 10 Punkte aus 18 Partien
(Brett 4) Christian Busch: 5 Punkte aus 7 Partien und Clemens Bröker: 5,5 Punkte aus 11 Partien

Schöne Grüße
Matthias

Blitz-STM-2016

Kreuztabelle im Schweizer-System nach der 11. Runde
Nr. Teilnehmer TWZ 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 Punkte PktSum
1. Gräber, Ralf 2040 ** 0 1 ½ 1 1 1 ½ 1 1 1 ½         8.5 51.5
2. Preuschoff, Micha 2126 1 ** 0 1   0 ½ 1 1 1   1 1   1   8.5 51.5
3. Weclawski, Doro 1900 0 1 ** ½ 1 0 ½ 1 1 1 1     1     8.0 53.0
4. Gatterer, Matthia 1994 ½ 0 ½ ** ½ 1 1 1 0 1   1 1       7.5 49.0
5. Springer, Ralf 2001 0   0 ½ ** 1 0     ½ 1 1 1 1   1 7.0 37.5
6. Bobovnik, Michael 1786 0 1 1 0 0 **     1 0     1 1 1 1 7.0 36.0
7. Arndt, Olaf 1900 0 ½ ½ 0 1   ** 1     1 0 1   ½ 1 6.5 39.5
8. Bröker, Clemens 1853 ½ 0 0 0     0 **     1 1 1 1 1 1 6.5 34.5
9. Probst, Andreas 1974 0 0 0 1   0     **   1 1 0 1 1 1 6.0 33.0
10. Migdal, Benedikt 1986 0 0 0 0 ½ 1       ** 1   0 1 1 1 5.5 32.0
11. Elster, Ulrich 1735 0   0   0   0 0 0 0 ** 1   1 1 1 4.0 26.0
12. Cinar, Erdal 1879 ½ 0   0 0   1 0 0   0 **   1 ½ 1 4.0 22.5
13. Rumpler, Horst 1759   0   0 0 0 0 0 1 1     ** 0 0 1 3.0 26.0
14. Neufeind, Thomas 1326     0   0 0   0 0 0 0 0 1 ** 1 1 3.0 18.0
15. Weiß, Thomas 1645   0       0 ½ 0 0 0 0 ½ 1 0 ** 1 3.0 18.0
16. Ebert, Wolf 1600         0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 ** 0.0 0.0

Weihnachtsblitz_2015_Rang

Weihnachtsblitzturnier

2015

Rangliste:  Stand nach der 15. Runde 
Rang Teilnehmer Titel TWZ At Verein/Ort Land S R V Punkte PktSu Buchh
1. Preuschoff, Micha   2153       13 2 0 14.0 108.5 136.0
2. Springer, Ralf   2097       9 3 3 10.5 84.5 129.5
3. Katz, Rafael   1997       10 1 4 10.5 80.5 129.0
4. Meis, Carsten   1988       9 2 4 10.0 74.0 107.5
5. Probst, Andreas   2086       8 3 4 9.5 77.5 125.5
6. Gatterer, Matthia   2050       8 3 4 9.5 75.0 113.0
7. Gräber, Ralf   2104       9 1 5 9.5 70.0 115.0
8. Bobovnik, Michael   1835       8 1 6 8.5 66.0 107.0
9. Bröker, Clemens   1980       7 3 5 8.5 65.5 111.5
10. Weiß, Thomas   1586       8 1 6 8.5 65.0 113.5
11. Rumpler, Horst   1967       8 0 7 8.0 68.0 106.0
12. Elster, Ulrich   1767       8 0 7 8.0 62.0 112.0
13. Krause, Peter   1891       6 3 6 7.5 62.0 112.0
14. Siemes, Robert   2015       6 3 6 7.5 54.5 106.0
15. Antz, Walter   1637       6 0 9 6.0 53.0 107.5
16. Trommer, Klaus   1407       5 0 9 5.0 48.0 101.0
17. Weck, Petra   1561       4 1 10 4.5 34.0 105.5
18. Sievert, Gerda   1347       2 1 12 2.5 30.0 103.5
19. Tuschinski, Uwe   1348       2 0 13 2.0 21.0 104.0
20. Vogelmann, Alexan   1162       0 0 15 0.0 0.0 106.0

Weihnachtsblitz_2015_Fortschritt

Weihnachtsblitzturnier

2015

Fortschrittstabelle:  Stand nach der 15. Runde   (nach Rangliste)
Nr. Teilnehmer ELO NWZ 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 Punkte PktSum Buchh
1. Preuschoff, Micha   2153 13s½ 11w1 14s1 9w1 3s1 6w1 2w1 5s1 4w1 8w½ 7s1 15s1 10w1 12w1 16s1 14.0 108.5 136.0
2. Springer, Ralf   2097 12s1 14w½ 4s1 3s1 6w½ 7w1 1s0 9w1 8s0 5w0 11s1 13w1 15s1 10s½ 17w1 10.5 84.5 129.5
3. Katz, Rafael   1997 16s1 7w1 5s1 2w0 1w0 10s1 6s0 11w1 12s0 17w1 4s1 8s1 9w1 13w1 14s½ 10.5 80.5 129.0
4. Meis, Carsten   1988 19w1 6s½ 2w0 18s1 10w1 5s0 13s1 7w½ 1s0 12w1 3w0 17s1 16w1 15w1 20s1 10.0 74.0 107.5
5. Probst, Andreas   2086 15w1 9s½ 3w0 13s½ 16w1 4w1 11s1 1w0 6s½ 2s1 8w1 7w1 12s0 14w0 18s1 9.5 77.5 125.5
6. Gatterer, Matthia   2050 10s1 4w½ 13s1 11w1 2s½ 1s0 3w1 8s0 5w½ 7w0 17s0 20s1 19w1 18w1 12s1 9.5 75.0 113.0
7. Gräber, Ralf   2104 8w1 3s0 9w0 12s1 15w1 2s0 10w1 4s½ 16w1 6s1 1w0 5s0 20w1 17s1 19w1 9.5 70.0 115.0
8. Bobovnik, Michael   1835 7s0 13w0 17w1 15s0 19w1 16s1 14s1 6w1 2w1 1s½ 5s0 3w0 18s1 20w1 9s0 8.5 66.0 107.0
9. Bröker, Clemens   1980 18s1 5w½ 7s1 1s0 13w½ 11w0 12s1 2s0 10w0 20s1 16w1 14w½ 3s0 19s1 8w1 8.5 65.5 111.5
10. Weiß, Thomas   1586 6w0 20s1 12s1 14w1 4s0 3w0 7s0 13w1 9s1 11w0 19s1 18w1 1s0 2w½ 15s1 8.5 65.0 113.5
11. Rumpler, Horst   1967 20w1 1s0 15w1 6s0 18w1 9s1 5w0 3s0 17w1 10s1 2w0 19w1 14s0 16s1 13w0 8.0 68.0 106.0
12. Elster, Ulrich   1767 2w0 19s1 10w0 7w0 14s1 17s1 9w0 18s1 3w1 4s0 20w1 16s1 5w1 1s0 6w0 8.0 62.0 112.0
13. Krause, Peter   1891 1w½ 8s1 6w0 5w½ 9s½ 15s1 4w0 10s0 20w1 19s1 18w1 2s0 17w0 3s0 11s1 7.5 62.0 112.0
14. Siemes, Robert   2015 17w1 2s½ 1w0 10s0 12w0 19s1 8w0 20s1 18w1 16s0 15w0 9s½ 11w1 5s1 3w½ 7.5 54.5 106.0
15. Antz, Walter   1637 5s0 16w1 11s0 8w1 7s0 13w0 20w1 17s0 19w1 18s1 14s1 1w0 2w0 4s0 10w0 6.0 53.0 107.5
16. Trommer, Klaus   1407 3w0 15s0 20w1 17s1 5s0 8w0 18s1 19w1 7s0 14w1 9s0 12w0 4s0 11w0 1w 5.0 48.0 101.0
17. Weck, Petra   1561 14s0 18w½ 8s0 16w0 20s1 12w0 19s0 15w1 11s0 3s0 6w1 4w0 13s1 7w0 2s0 4.5 34.0 105.5
18. Sievert, Gerda   1347 9w0 17s½ 19w1 4w0 11s0 20s1 16w0 12w0 14s0 15w0 13s0 10s0 8w0 6s0 5w0 2.5 30.0 103.5
19. Tuschinski, Uwe   1348 4s0 12w0 18s0 20w1 8s0 14w0 17w1 16s0 15s0 13w0 10w0 11s0 6s0 9w0 7s0 2.0 21.0 104.0
20. Vogelmann, Alexan   1162 11s0 10w0 16s0 19s0 17w0 18w0 15s0 14w0 13s0 9w0 12s0 6w0 7s0 8s0 4w0 0.0 0.0 106.0

Sonstiges

12.02.2015
Patrick Schöwe gewinnt Karnevalsblitzturnier


Obwohl das Karnevalsblitzturnier nach sehr unorthodoxen Regeln ausgespielt wird und der Glücksfaktor eine große Rolle spielt, belegten die drei teilnehmenden Spieler der ersten Mannschaft doch die ersten drei Plätze.

Stephan Schön leitete das Ganze (natürlich im Kostüm) wie immer souverän.

Hier der Endstand:

1. Patrick Schöwe 15
2. Michael Preuschoff 14,5
3. Matthias Gatterer 13
4. Ulrich Elster 12,5
5. Walter Antz 12
6. Petra Weck 11
7. Klaus Trommer 10
8. Thomas Weiß 9
9. Paul Berke 8
10. Vogelmann 6,5
11. Uwe Tuschinski 6,5
12. Klaus-Dieter Schmitz 3



*****************************************************************
*****************************************************************
*****************************************************************





30.01.2015

Uwe Tkotz +

W
ie wir aus der Zeitung entnommen haben, ist Exratze Uwe Tkotz am 26.01.2015 im Alter von 73 Jahren verstorben.

Uwe war mit Unterbrechungen Vereinsmitglied in der Zeit von 1972 bis Anfang der 90er Jahre.

In der Zeit vom 20.01.1975 bis zum 15.05.1991 war Uwe als Schachwart im Vorstand.

Zudem war Uwe ein leidenschaftlicher Blitzschachspieler.

Wir werden Uwe in guter Erinnerung behalten.

**************************************************************













Dank an Rafael

Da ich in den ersten 4 Wochen abwesenheitsbedingt nicht in der Lage war, die Stadtmeisterschaft auf der Homepage darzustellen, hat sich dazu dankenswerter Weise Rafael Katz bereit gefunden.

Nach meiner Rückkehr haben wir uns dann geeeinigt, dass Rafael das Turnier bis zum Ende betreuen wird. Aus technischen Gründen mussten wir dies über eine zweite Homepage machen. Dies hat meines Erachtens wunderbar funktioniert.

Vielen Dank für Deine Hilfe Rafael - sicherlich auch im Namen aller Teilnehmer des Turniers !

p. s. Da ich die temporäre Hoempage für eigene Zwecke mit der Zeit wieder aus dem Verkehr ziehen werde, werde ich die Ergebnistabellen Stück für Stück auf unsere Stammhomepage rückübertragen! Peter

Blitz-Mannschafts-Bezirksmeisterschaft 2015


08.11.2015
RSK qualifiziert für Niederrhein-Blitzmeisterschaft



Bezirks Blitz MM 2015/2016

Es geht doch. Wir können auch blitzen ;-)

In einem gut besetzten Feld qualifizierten wir uns überraschend deutlich mit einem klaren 3. Platz für die NSV-Meisterschaft.

Dabei war besonders ein 2maliger Sieg gegen den DSV1854 zu beachten, die in fast identischer Aufstellung noch das Aus im 4er-Pokal für RSK1 bedeuteten.

Auch für die einzige Niederlage von DSKII waren wir verantwortlich. Man schaue auf Gerresheim … J

Es spielten: (1) M. Gatterer 5,5 / (2) R. Katz 8,0 / (3) R. Gräber 9,5 (4) C. Bröker 8,5


» Tabellen siehe Bezirksseite


















.....

Handicap-Blitz 2015



15.10.2015
Rafael Katz gewinnt Handicap-Turnier


Trotz „fehlender“ Handicap-Punkte konnte Rafael Katz das Turnier mit 8,5 Punkte aus 9 Partien gewinnen. Auch die anderen beiden Ratzen mit null Handicap-Punkte konnten nicht gestoppt werden und landeten auf den Plätzen 2 und 3.


Das Turnier brachte folgenden Enstand…


1.) Rafael Katz 8,5 Punkte aus 9 Partien (0 Bonuspunkte)

2.) Michael Klengel 8,o Punkte aus 9 Partien (0)

3.) Carsten Meis 7,5 Punkte aus 9 Partien (0)

4.) UIrich Elster 7,0 Punkte aus 9 Partien (1)

5.) Stephan Schön 6,0 Punkte aus 9 Partien (3)

6.) Walter Antz 5,0 Punkte aus 9 Partien (1)

7.) Michael Bobovnik 5,0 Punkte aus 9 Partien (1)
(natürlich auch Platz 6 J)

8.) Petra Weck 5,0 Punkte aus 9 Partien (2)

9.) Paul Berke 4,0 Punkte aus 9 Partien (3)

10.) Vincent Hardt 3,0 Punkte aus 9 Partien (3)



….. insgesamt ein rundum gelungenes Turnier.

Schnellschach VM 2015

Schnellschach RSK

VM 2015

Fortschrittstabelle:  Stand nach der 5. Runde   (nach Rangliste)
Nr. Teilnehmer ELO NWZ 1 2 3 4 5 Punkte PktSum Buchh
1. Gräber, Ralf   2086 9w1 7s1 3w1 2s0 6w1 4.0 13.0 14.0
2. Gatterer, Matthia   2050 5w½ 8s1 7w1 1w1 3s½ 4.0 12.0 14.5
3. Preuschoff, Micha   2141 10s1 6w1 1s0 4w1 2w½ 3.5 11.5 15.5
4. Bröker, Clemens   1944 8w½ 5s½ 11w1 3s0 10w1 3.0 8.5 12.5
5. Ebert, Wolf   1699 2s½ 4w½ 8s0 12s1 7w1 3.0 7.5 11.0
6. Probst, Andreas   2074 11s1 3s0 9w½ 8w1 1s0 2.5 8.5 13.5
7. Rumpler, Horst   1960 12s1 1w0 2s0 11w1 5s0 2.0 7.0 13.0
8. Ender, Kurt   1575 4s½ 2w0 5w1 6s0 9w½ 2.0 6.0 14.5
9. Gerhards, Walter   1818 1s0 12w1 6s½ 10w0 8s½ 2.0 6.0 10.5
10. Krause, Peter   1819 3w0 11s0 12w1 9s1 4s0 2.0 5.0 10.5
11. Elster, Ulli   1779 6w0 10w1 4s0 7s0 12w1 2.0 5.0 9.5
12. Weck, Petra   1589 7w0 9s0 10s0 5w0 11s0 0.0 0.0 11.0

Vereinsblitzmeiterschaft 2015

Vereinsblitzmeister 2015: Michael Preuschoff

1. Michael Preuschoff
2. Christian Busch
3. Matthias Gatterer


















...

Osterblitz 2015

Osterblitz 2015

Ratinger SK

Rangliste: Stand nach der 17. Runde 
Nr. Teilnehmer TWZ 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 Punkte SoBerg
1. Gatterer, Matthia   ** ½ ½ 1 0 ½ 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 13.5 94.75
2. Preuschoff, Micha   ½ ** ½ 1 1 ½ 1 1 1 1 0 1 1 ½ 1 1 1 13.0 96.25
3. Baj, Michael   ½ ½ ** 0 ½ 1 0 ½ 1 1 1 1 1 1 1 1 1 12.0 82.75
4. Probst, Andreas   0 0 1 ** ½ ½ 0 ½ ½ 1 1 1 1 1 1 1 1 11.0 73.25
5. Springer, Ralf   1 0 ½ ½ ** ½ 0 ½ 1 1 ½ 1 0 1 1 1 1 10.5 74.75
6. Dinescu, Adrian   ½ ½ 0 ½ ½ ** 1 0 ½ ½ 1 ½ 0 1 1 1 1 9.5 66.50
7. Wiesebach, Wolfga   0 0 1 1 1 0 ** 0 0 0 1 0 1 1 1 0 1 8.0 61.00
8. Brandt, Thomas   0 0 ½ ½ ½ 1 1 ** 0 0 ½ 0 1 0 1 ½ 1 7.5 54.75
9. Gockel, Mirko   0 0 0 ½ 0 ½ 1 1 ** 0 1 0 1 0 0 1 1 7.0 45.75
10. Krause, Peter   0 0 0 0 0 ½ 1 1 1 ** ½ 0 1 1 0 0 ½ 6.5 44.25
11. Bobovnik, Michael   0 1 0 0 ½ 0 0 ½ 0 ½ ** 1 0 1 0 1 1 6.5 44.25
12. Rumpler, Horst   0 0 0 0 0 ½ 1 1 1 1 0 ** 1 0 0 1 0 6.5 43.75
13. Bröker, Clemens   0 0 0 0 1 1 0 0 0 0 1 0 ** 1 ½ 1 1 6.5 41.75
14. Gerhards, Walter   0 ½ 0 0 0 0 0 1 1 0 0 1 0 ** 1 1 0 5.5 36.50
15. Antz, Walter   0 0 0 0 0 0 0 0 1 1 1 1 ½ 0 ** 0 1 5.5 33.25
16. Weiß, Thomas   0 0 0 0 0 0 1 ½ 0 1 0 0 0 0 1 ** 0 3.5 23.75
17. Elster, Ulli   0 0 0 0 0 0 0 0 0 ½ 0 1 0 1 0 1 ** 3.5 18.75

Blitz-STM-2015

Blitz_STM_Ratingen_2015

Rangliste: Stand nach der 17. Runde 
Nr. Teilnehmer TWZ 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 Punkte SoBerg
1. Preuschoff, Micha   ** ½ 1 1 0 1 1 1 1 1 1 0 ½ 1 1 1 1 13.0 97.50
2. Springer, Ralf   ½ ** 1 0 ½ 1 1 1 0 1 1 1 1 ½ 1 1 1 12.5 88.75
3. Busch, Christian   0 0 ** 1 ½ 1 ½ 1 1 ½ 1 ½ 1 1 1 1 1 12.0 81.75
4. Dinescu, Adrian   0 1 0 ** ½ 0 ½ 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 12.0 77.50
5. Schülke, Tilman   1 ½ ½ ½ ** ½ ½ 0 ½ 1 1 1 ½ 1 1 1 1 11.5 79.25
6. Chittka, Julius   0 0 0 1 ½ ** 0 1 1 1 1 1 1 1 1 0 1 10.5 68.75
7. Gatterer, Matthia   0 0 ½ ½ ½ 1 ** 0 1 1 1 1 ½ ½ 1 1 1 10.5 68.00
8. Katz, Rafael   0 0 0 0 1 0 1 ** 1 1 1 1 0 1 1 1 1 10.0 61.50
9. Hahnen, Elke   0 1 0 0 ½ 0 0 0 ** 0 1 1 1 1 1 1 1 8.5 47.75
10. Meis, Carsten   0 0 ½ 0 0 0 0 0 1 ** 0 0 ½ 1 1 1 1 6.0 30.25
11. Elster, Ulrich   0 0 0 0 0 0 0 0 0 1 ** 1 1 1 0 1 1 6.0 26.00
12. Antz, Walter   1 0 ½ 0 0 0 0 0 0 1 0 ** 1 0 1 0 1 5.5 36.00
13. Skoerys, Michael   ½ 0 0 0 ½ 0 ½ 1 0 ½ 0 0 ** 0 ½ 1 0 4.5 35.25
14. Rumpler, HD   0 ½ 0 0 0 0 ½ 0 0 0 0 1 1 ** 0 1 0 4.0 24.50
15. Neufeind, Thomas   0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 1 0 ½ 1 ** 0 1 3.5 15.25
16. Weiß, Thomas   0 0 0 0 0 1 0 0 0 0 0 1 0 0 1 ** 0 3.0 19.50
17. Weck, Petra   0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 1 1 0 1 ** 3.0 11.50

Endstand_Blitz_VM_2014

04.12.2014
Adrian Dinescu Stadtmeister 2014


Tag der Entscheidungen am Donnerstag, nicht nur die ersten 10 Partien sahen einen Sieger, auch wurde Adrian Dinescu mit einem halben Punkt Vorsprung,
bei seiner ersten Teilnahme, Sieger der STM2014. Herzlichen Glückwunsch !!

Ich möchte mich bei allen Teilnehmern für ein harmonisches Turnier bedanken und denke, dass wir uns im nächsten Jahr (Start September 2015) wieder sehen ?!

Die Preisverleihung findet am 08.01.2015 um 19.15 Uhr statt. Im Anschluss wird die Stadtblitzmeisterschaft ausgetragen. Hierzu sind diesmal neben den üblichen Teilnahmeberechtigten (Mitglieder des RSK, Ratinger Bürger) auch die TN der STM herzlich eingeladen.

Ansonsten bleibt mir noch Frohe Festtage und einen „Guten Rutsch“ zu wünschen. Man sieht sich … J



23.11.2014
Petra Weck gewint Damenpreis

Beim Schnellschachturnier Metten-Aktiv holt Petra Weck in einem neunrundigen Schnellschachturnier den Damenpreis mit 3,5 Punkten.
Kurt Ender landete mit 3 Punkten dicht hinter ihr.



02.08.2014
Mannschaftsaufstellungen

Unter dem Menüpunkt "Mannschaften" habe ich im Kopf der zweiten Spalte
(leeres Feld rechts neben den zwei kleinen Pfeilen) einen Link auf das NRW-Portal gestzt, in welchem sich alle Aufstellungen nachlesen lassen, wenn sie freigegeben sind.

Die einzelnen Tabellen (mit Namen) werden nun peu á peu folgen.




04.07.2014
Robert Siemes gewinnt Bezirkspokal

Für das Endspiel des Bezirkseinzelpokals hatten sich zwei Ratinger qualifiziert. Hierbei setzte sich Robert Siemes gegen Clemens Bröker durch.

Herzlichen Glückwunsch!

Beide sind damit für die Pokalmeisterschaft des Verbands Niederrhein qualifiziert.



22.06.2014

Im Endspiel des Dumeklemmerpokals stehen Katrin Möller und Martin Offergeld!
Erst im Blitzen konnte Martin Lars Piekenbrinck mit 1,5:0,5 bezwingen, nachdem
die eigentliche Partie remis ausgegangen war.




Rafael Katz Vereinsmeister 2014!
Da die A-Gruppe der Vereinsmeisterschaft ein totes Rennen zwischen den punktgleichen Robert Siemes und Rafael Katz gebracht hatte, musste gemäß der Spielordnung ein
Stichkampf ausgetragen werden. Auf jeden Fall würde es einen neuen Titelträger geben,
da beide erst seit kurzer Zeit Vereinsmitglieder sind.

Hierbei setzte sich Rafael Katz mit den weißen Steinen durch. Robert Siemes hätte mit den schwarzen Steinen nur ein Remis benötigt, aber er verbrauchte bereits zu Beginn sehr viel Bedenkzeit, so dass er hierdurch zusätzlich unter Druck geriet. Nach dem 19. Zug gewann Rafael eine Qualität und wenig später auch die Partie!


Herzlichen Glückwunsch!!

*************************************************************************



Statistikauswertungen vom Spielleiter als Download

5 Jahre Mannschaftskämpfe I
5 Jahre Mannschaftskämpfe II


*************************************************************************



27.05.2014

WICHTIG!!

Da am 05.06. der SpA tagt und die Mannschaftsaufstellungen für die Saison 14/15 weitestgehend festgelegt werden, hat nun jeder
Spieler des RSK die Gelegenheit, eventuelle Wünsche zur Mannschaft/Brett etc. dem aktuellen MaFü (oder auch mir) mitzuteilen.

(am besten per Mail, denn am 29.05. ist Feiertag)

Clemens
clembro4chess@web.de


***********************************************************************
Nachdem am Wochenende auch die letzten Mannschaftskämpfe über die „Bühne gebracht“ wurden –

hier ein kurzer Überblick über das was war und ein Ausblick auf die neue Saison.



RSK 1 (Regionalliga): Saisonziel oben mitspielen wurde eindeutig bestätigt – Platz 2.

Die neue Saison macht Hoffnung auf mehr… -> Regionalliga

RSK 2 (Regionalliga):
Saisonziel vorletzter zu werden wurde erreicht – nur war diesmal der Klassenerhalt damit nicht verbunden.

Der Verein dankt ;-) -> Verbandsliga

RSK 3 (Bezirksliga)
: Mit (fast) blütenweißer Weste wurde überlegen der Aufstieg geschafft -> Verbandsklasse

RSK 4 (Bezirksliga):
Als Abstiegskandidat gestartet wurde der Klassenerhalt schon vor dem letzten Spieltag gesichert -> Bezirksliga

RSK 5 (2.Bezirksklasse
): Der Wiederaufstieg wurde nur auf Grund der schlechteren Brettpunkte-Wertung verpasst. -> 2.Bezirksklasse

RSK 6 (2.Bezirksklasse):
Der Aufstieg am „grünen Tisch“ endet in einem „normalen“ Abstieg -> 3.Bezirksklasse


************************************************************************


30.03.2014
Viererpokal NRW-Ebene
RSK I - Solingen I 0.5:3,5

Viererpokal




15.01.2016
RSK II erreicht Endspiel im Viererpokal auf Bezirksebene

D
urch einen 2,5:1,5 Sieg bei DSK II hat sich Ratingen auch dieses Jahr für den Viererpokal auf NRW-Ebene qualifiziert!

Lange Zeit sah es nicht nach einem Ratinger Weiterkommen aus.
Robert Siemes konnte zwar aus der Eröffnung heraus deutliche Vorteile erlangen und folgerichtig gewinnen, Erdal Cinar stand lange Zeit auf Verlust, Christian Busch hatte eine typische komplizierte Wolga-Stellung mit Weiß auf dem Brett, Dirk Liedtke hatte ein schwieriges Endspiel gegen den früheren Rstinger Heiner von Bünau zu verwalten.

Erdal konnte mit starkem Kampfgeist unter gütiger Mithilfe des Gegners eine Stellung mit 2 Minusbauern, aber ungleichfarbigen Läufern erreichen, die technisch Remis war (!) Damit war eine Vorentscheidung gefallen, da sich Dirk Liedtke befreit hatte und besser stand und Christian Busch den "Wolga-Mehrbauer" ins Doppelturm-Endspiel übernommen hatte.

Aufgrund des Zwischenstandes strebten beide die sichere Punkteteilung an.

Einzel:
Axel Berndt (2122) - Christian Busch 1/2
Heiner von Bünau (2150) - Dirk Liedtke 1/2
Axel Partenheimer (2067) - Erdal Cinar 1/2
Roland Piekorz (1957) - Robert Siemes 0:1

Dirk Liedtke



****************************************************************